Militarisierung der EU

Am 15.4. hielt Claudia Haydt auf Einladung des Fürther Friedensforums einen Vortrag zum Thema „Militarisierung der EU“. Sie ist im Vorstand der INFORMATIONSSTELLE MILITARISIERUNG und hat zusammen mit Jürgen Wagner ein Buch zum Thema geschrieben.

Claudia Haydt hat in ihrem Vortrag genau aufgezeigt, was die EU plant oder bereits  umgesetzt hat. Es ist erschreckend, wenn man alle Projekte hintereinander aufgelistet sieht, denn vieles läuft klammheimlich ab, ohne dass die BürgerInnen überhaupt etwas davon mitbekommen. So sollen ca. 46 Milliarden € in die EU-Rüstung fließen, ein  Teil der Ausgaben ist aber in anderen Ressorts versteckt.

Mit Pesco, der Europäischen Armee, wird angestrebt, was eigentlich mit dem Dritten Reich untergegangen sein soll: die deutsche Großmachtpolitik, die sich ganz Europa und Teile Asiens und Afrikas untertan machen will. Da kommt das Geschrei von Donald Trump gerade recht. Während man ihn kritisiert, teilen die USA und die EU ihre Einflusszonen auf, die USA konzentriert sich auf die Region um China, die EU übernimmt den Eurasischen Raum.

Nach dem Vortrag wurde sehr interessant diskutiert. Die Veranstaltung hätte viel mehr ZuhörerInnen verdient – dass sie so schlecht besucht war, zeigt jedenfalls, dass das Thema an den meisten Menschen vorbeigeschmuggelt wird.

Noch ist es aber nicht zu spät, einige Projekte lassen sich noch verhindern, manches ist zum Glück auch innerhalb der EU nicht unumstritten.

Wer sich in das Thema einlesen möchte, dem sei das Buch von Claudia Haydt und Jürgen Wagner empfohlen:

Jürgen Wagner, Claudia Haydt: Die Militarisierung der EU: Der (un)aufhaltsame Weg Europas zur militärischen Großmacht; edition berolina; Auflage: 1 (15. November 2018); ISBN-13: 978-3958410879; 14,99€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte Captcha eingeben! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.